Corona-Q&AStA

***English version: https://astahmdkstuttgart.wordpress.com/english/***

Hier gibt es gesammelte Fragen mit gefundenen Antworten. Wir sind bemüht, die Informationen regelmäßig zu aktualisieren und neue Fragen zu beantworten.

zuletzt aktualisiert: 27. Juli 0 Uhr

Die neuesten Änderungen werden immer farbig markiert.

AStA-Sprechstunden

Während der vorlesungsfreien Zeit gibt es keine regelmäßigen Sprechstunden. Per Mail sind wir erreichbar und bei Bedarf finden wir bestimmt Zeiten, zu denen ihr jemanden von uns im Büro treffen könnt.

Wie findet der Hochschulbetrieb statt?

Der Studienbetrieb findet grundsätzlich in digitaler Form statt. Präsenzveranstaltungen sind unter besonderen Schutzmaßnahmen möglich.
Detaillierte Informationen und Verhaltensregeln findet ihr in diesem Aushang: https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/07/2020-07-08_corona_aushang.pdf
Noch detailliertere Informationen findet ihr bei Bedarf im Hygiene-Konzept der Hochschule (Achtung 116 Seiten): https://www.hmdk-stuttgart.de/fileadmin/downloads/Rektorat/HMDK_Hygienekonzept_Juli_2020.pdf

Wie sind die Semesterzeiten?

Die Vorlesungszeit des Sommersemesters endet mit dem 31. Juli 2020. Im August ist die Hochschule für Lehrveranstaltungen geschlossen – zum Üben bleibt das Gebäude jedoch geöffnet! Ab dem 1. September können Lehre und Prüfungen wieder stattfinden. Die Vorlesungszeit des Wintersemsters beginnt am 12. Oktober 2020.

Kann jeder Unterricht stattfinden?

Päsenzunterricht kann seit Dienstag, 5. Mai, stattfinden.

Einzelunterricht: Der Unterricht kann stattfinden.
Kleingruppenunterricht und Ensembleunterricht: Der Unterricht kann stattfinden. Es wird empfohlen, Kleingruppen nach Möglichkeit zu teilen.
Chorleitung: Der Unterricht kann stattfinden. In der Regel wird er in geteilten Gruppen stattfinden müssen.
Chor / Orchester: finden nicht statt. Es werden demnächst eigene Regeln erarbeitet.

Notwendig ist in allen Fällen die Einhaltung der Regeln für den Aufenthalt in den Räumen der HMDK.
Verständlich ist natürlich, wenn Lehrende oder Studierende sich dem direkten Kontakt noch nicht aussetzen möchten und deshalb von Präsenzunterricht absehen.

Wie sieht es mit den Vorlesungen, Seminaren aus?

Seminare und Vorlesungen finden soweit möglich online statt.
Du musst dich dafür mit deiner hmdk-Mail-Adresse auf der e-learning Plattform anmelden. Es gibt Lehrangebote zu Campus Gegenwart, EMP, Hörerziehung, Instrumental-/Gesangspädagogik, Komposition, Musiktheorie, MuPäd, Musikvermittlung, Musikwissenschaft, Schupra, Sprechkunst und Kommunikationspädagogik. https://learning.hmdk-stuttgart.de/ Du brauchst dafür deine studentische hmdk-E-Mail-Adresse (s.u.).

Wie richte ich meine hmdk-E-Mail ein?

Von außerhalb der Hochschule: Melde dich bei Herrn Linsner (admin@hmdk-stuttgart.de) mit deiner Matrikelnummer (!), er kann dir die Anmeldedaten schicken.

Vom PC-Raum aus: Informationen mit den Zugangsdaten findest du in deinem Home-Verzeichnis, wenn du dich im PC-Raum angemeldet hast: WLAN

Es ist sehr nützlich und einfach, eine Weiterleitung an die private Adresse einzurichten:
-> https://mbox1.belwue.de/?restoreSessionPage=.login&Language=german -> „E-Mail-Regeln“ (links unten) -> Haken setzten bei „Alle Nachrichten umleiten an“ -> eigene Mail-Adresse angeben -> „Originale Absenderadresse beibehalten“ auswählen -> „Aktualisieren“ klicken. Fertig:)

Wie bekomme ich Zugang zum WLAN?

Du musst dich zunächst im PC-Raum anmelden, mit demselben Passwort bekommst du dann auch Zugang zum WLAN. Eine genaue Beschreibung findest du hier: WLAN

Wann melden sich meine Dozent*innen?

Bitte selbst melden, wenn es die Dozent*innen nicht tun (Personenverzeichnis: https://www.hmdk-stuttgart.de/unsere-hochschule/personenverzeichnis/?no_cache=1&L=0).

Werden Prüfungen verschoben?

Wer seine Abschlussprüfung im Sommersemester ablegen möchte, kann das im Juli tun oder die Prüfung im Herbst ablegen.

Wie sieht es mit Abgabeterminen wissenschaftlicher Arbeiten aus?

Das liegt im Ermessen der jeweiligen Dozierenden, wird aller Voraussicht nach aber an die veränderte/verkürzte Vorlesungszeit angepasst werden.

Wie werden die Aufnahmeprüfungen durchgeführt?

Der erste Teil kann online stattfinden, einen zweiten Teil in Präsenz muss es jedoch geben. Es gibt nicht für alle Studiengänge einen Online-Teil. Videos für die Online-Runden ladet ihr im Hochschul-Server hoch – genaue Informationen dazu solltet ihr erhalten haben, wenn ihr euch zu einer Aufnahmeprüfung angemeldet habt. Sollte dies nicht der Fall sein, meldet euch.

Kann ich in der Hochschule üben und mit welchen Einschränkungen?

Üben in der Hochschule ist möglich, wenn die Abstandsregel und die 20-Personen-Regel eingehalten und nach Möglichkeit Alltagsmasken getragen werden.
Seit dem 29. Juni ist das Üben auch in den Übezellen im Keller wieder möglich. Zwischen jeder Buchung muss die vorgegebene Pause von zwei Stunden eingehalten werden!

Wann darf ich in die Hochschule?

Die Öffnungszeiten sind 9-21 Uhr, du darfst aber auch außerhalb der Öffnungszeiten üben!

Welche Räume sind gesperrt?

Die Übezellen sind seit dem 29. Juni wieder geöffnet. Die vorgegebene Pause von zwei Stunden zwischen jeder Buchung muss eingehalten werden, die Räume müssen in dieser Zeit leer sein!
 
Die HORADS-Ecke in der 7. Ebene ist wieder geöffnet, es gibt dort Einzel-Arbeitsplätze mit WLAN!
 
Die Mensa ist seit dem 8. Juni wieder geöffnet!

Der PC-Raum ist wieder freigegeben (die Hälfte der Rechner wurde entfernt und Mindestabstände müssen eingehalten werden)!


gesperrt bleiben:
– Der Ruhebereich in der 7. Ebene
– Die Cafeteria/“obere Mensa“
– Aufenthaltsräume in der Opernschule und der Schauspielschule
– Aufenthaltsräume in der Alten Musikhochschule am Urbansplatz
– Die Turmterrasse

Ist die Hochschulbibliothek geöffnet?

Die Bibliothek ist Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Finden Veranstaltungen statt?

Proben und interne Veranstaltungen finden nur statt, wenn die Abstands- sowie 20-Personen-Regel eingehalten werden, das Tragen von Alltagsmasken wird empfohlen.

Öffentliche Veranstaltungen sind unter besonderen Voraussetzungen und mit Einschränkungen wieder möglich.
Die Anzahl der Plätze, die pro Veranstaltung vergeben werden können, sind so zu begrenzen, dass die geltenden Abstandsregeln gewahrt werden können. Die Platz-Kapazität sieht wie folgt aus: Konzertsaal (72 Plätze), Kammermusiksaal (25 Plätze), Wilhelma Theater (60 Plätze). Der Orchesterprobenraum steht für öffentliche Veranstaltungen vorerst nicht zur Verfügung.
Die Dauer der Veranstaltung soll max. 70 Minuten betragen, Pausen und Catering sind nicht vorgesehen, ebenso wird keine Garderobennutzung angeboten.

Ich bin Examens-/Abschlussprüfling, was soll ich jetzt tun und an wen kann ich mich wenden, um zu erfahren, wie es um meine Prüfung steht?

Die Frist für die Anmeldung zu Abschlussprüfungen wurde auf den 15. Mai verschoben. Eventuell kann die Prüfung auch im Oktober abgelegt werden (matthias.hermann@hmdk-stuttgart.de). Die Anmeldung zum Staatsexamen (GymPO) koordiniert Herr Stephan vom Landeslehrerprüfungsamt. Ihn so schnell wie möglich kontaktieren (Kontaktweitergabe möglich, bitte Mail an asta@hmdk-stuttgart.de).

Mein Orientierungspraktikum konnte nicht vollständig durchgeführt werden. Was nun?

Das Kultusministerium spricht die Empfehlung aus, dass sofern zwei Drittel des Orientierungspraktikums (zehn Tage) absolviert wurden, die ausgefallenen fünf Tage nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden müssen. Aus Sicht des Kultusministeriums kann wegen der Notfallsituation der Schulschließungen wegen des Coronavirus in diesem Praktikumsdurchgang eine Anrechnung des Orientierungspraktikums bei mindestens zehn absolvierten Praktikumstagen stattfinden. Für nähere Informationen wäre eine Absprache mit dem erziehungswissenschaftlichen Fachbereich der Hochschule (Frau Scharenberg: sointu.scharenberg@hmdk-stuttgart.de) ratsam.

Wird es ein optionales Semester geben? Wird die Regelstudienzeit verlängert?

Die LandesAstenKonferenz der Musikhochschulen fordert ein Kann-Semester, das nicht zählt, aber in dem studiert werden DARF (https://lastuve-bawue.de/offener-brief-der-studierendenschaften-der-musikhochschulen-zur-aktuellen-studiensituation/). Eine übergreifende Lösung lehnt die Ministerin ab, ihre Antwort findet ihr hier: https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/05/2020_05_27-s_min-an-lastuve-zur-situation-der-mhs.pdf

Am 24. Juni wurden einige Änderungen des Landeshochschulgesetzes beschlossen, insbesondere die Einführung der „individuellen Regelstudienzeit“: https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/06/070_pm_regelstudienzeit.pdf . Ziel dieser Regelung ist es, Benachteiligungen beim BAföG-Bezug durch die Corona-Pandemie zu vermeiden. Mit der neuen Regelung wird das Rechtsinstitut der „individuellen Regelstudienzeit“ mit der Folge entsprechend verlängerter Förderungshöchstdauern für BAföG-geförderte Studierende eingeführt und dafür singulär und punktuell nutzbar gemacht.
Für Interessierte hier der Entwurf: https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/06/16_8151_d.pdf sowie die Stellungnahme der Landesstudierendenvertretung: https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/06/20200615_stellungnahme_lastuve_aenderung_lhg_stwg_16-8151-1.pdf .

Durch dieses eine zusätzliche Semester, das für die Regelstudienzeit aller im Sommersemester 2020 immatrikulierten Student*innen gilt, bekommst du nicht unbedingt mehr Unterricht – aber mehr Zeit. Einzelne Fächer zu verlängern wird aber mit Sicherheit kein Problem sein, dafür meldest du dich dann, wenn es soweit ist, bei Herrn Hermann (matthias.hermann@hmdk-stuttgart.de).

Kann ich mein Studium wegen der Corona-Krise um ein Semester verlängern?

Du kannst ein Urlaubssemester bei Herrn Hermann beantragen: matthias.hermann@hmdk-stuttgart.de. Auch ein Splitting-Semester ist möglich (s. u.). Und eine „normale“ Verlängerung kannst du gegen Ende deines Studiums mit der Begründung Corona bei Herrn Hermann beantragen.

Ich bin internationale*r Student*in – kann ich ein Urlaubssemester einlegen?

Ja, auch in diesem Fall bei Herrn Hermann beantragen: matthias.hermann@hmdk-stuttgart.de

Was ist und wie funktioniert Splitting-Semester?

Du kannst ein Splitting-Semester beantragen, um den Hauptfachunterricht von einem Semester auf zwei Semester aufzuteilen. Das könnte eine Lösung für dich sein, wenn du meinst, dass es zu viel ist, in diesem Semester dein Hauptfach in vollem Umfang zu studieren und du ein Semester länger studieren möchtest. Splitting ist vor allem für Studierende in den Abschlusssemestern interessant.
1. Du bekommst dieses und nächstes Semester die Hälfte des normalen Hauptfachunterrichtes. Die Nebenfächer betrifft dies nicht, diese Module können dieses oder nächstes Semester studiert werden (in diesem Semester können manche Prüfungen in den Oktober ausgelagert werden).
2. Die zwei Semester, die durch das Splitting entstehen, werden als EIN Fachsemester gezählt, was zum Beispiel dann wichtig für dich ist, wenn du BAföG bekommst, denn durch das Splitting-Semester endet deine Regelstudienzeit erst ein Semester später. Wenn du ein Splitting-Semester beantragen möchtest, kannst du das formlos bei Herrn Hermann tun: matthias.hermann@hmdk-stuttgart.de.
3. Du kannst dein Splitting-Semester jederzeit beantragen, es gibt keine Frist.
4. Wenn du kein Splitting-Semester beantragst, bekommst du offiziell den vollen Umfang an Hauptfachunterricht und selbstverständlich auch die vollen Punkte dafür (wie dein Unterricht dann aussieht, ist die Sache von dir und den Dozent*innen, viele bieten inzwischen Online-Unterricht an).

Gibt es generelle Regelungen, welche Nebenfächer ich schieben darf?

Nein, das ist individuell zu regeln.

HMDK-Nothilfefonds:

Ich habe durch die Corona-Krise einen starken finanziellen Schaden erlitten. Wo kann ich mich melden?

+++ Ob und wann es eine weitere Runde des Nothilfefonds geben wird, werden wir per Rundmail bekannt geben. +++

(Es gibt die Möglichkeit, Studierende der HMDK über einen durch Spenden finanzierten Nothilfefonds zu unterstützen. Es handelt sich nicht um ein Darlehen, sondern um eine nicht zurückzuzahlende Soforthilfe! Wenn du dich in einer ernsthaften coronabedingten Notsituation befindest, kannst du dich ganz einfach mit einem formlosen Antrag bewerben. In dem Antrag sollte folgendes enthalten sein:
– Eine Beschreibung der finanziellen Notsituation; diese muss coronabedingt sein, was du z.B. mit Muggen-Ausfällen oder dem Wegbrechen sonstiger Jobs belegst.
– Eine kurze Beschreibung der Familien-/Studiensituation (wie bei einem Stipendium)
– Eine Kontoverbindung


Diese Bewerbung schickst du am besten direkt an die/den Dekan*in deiner Fakultät.
(Fakultät 1: friedrich.platz@hmdk-stuttgart.de 2: marc.engelhardt@hmdk-stuttgart.de 3: friedemann.rieger@hmdk-stuttgart.de 4: annegret.mueller@hmdk-stuttgart.de )


Du kannst dich mehrmals bewerben, auch wenn du in einer Runde schon einmal Geld bekommen hast. )

Bei Fragen oder wenn ihr Hilfe bei der Bewerbung braucht meldet euch bei uns oder unseren internationalen Tutoren!

PM Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt Studierende der HMDK:
https://www.hmdk-stuttgart.de/presse/aktuelles/news-aktuell-und-informativ/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=460&cHash=342f12eb569fda47d60b08c5af2d4bbe

***

Das Studierendenwerk Stuttgart gibt hier einen Überblick über andere Nothilfen: https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/geld/hilfen-in-coronazeit/

Werden meine Studiengebühren zurückerstattet?

Die Hochschule hat dafür plädiert, dass dieses Semester keine Studiengebühren bezahlt werden müssen, eine generelle Aussetzung hat das Ministerium jedoch abgelehnt. In finanzieller Notlage (z.B. durch erschwerte Einreise, Jobverlust oder aus anderen Gründen) kann die Hochschule aus eigener Verantwortung Studiengebühren teilweise oder ganz erlassen. Dies gilt sowohl für Internationale als auch für Zweitstudierende usw. Hierfür muss jeder Fall einzeln geprüft werden, eine pauschale Regelung bietet die Hochschule nicht an.
 
Informationen zum Vorgehen sowie der entsprechende Antrag auf Studung und Erlass:
(zunächst kann die Hochschule nur eine Stundung bewilligen, das hieße, du kannst dich zurückmelden ohne Gebühren zu zahlen. Ob die gestundeten Beträge dann ganz oder teilweise erlassen werden, wird erst Ende Oktober entschieden)

https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/07/2020.07.15-anschreiben.docx
https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/07/2020.07.15-formular-stundung-erlass.docx
https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/07/2020.07.15-formular-stundung-erlass-zahlschein.pdf

 
***
Der AStA hat die Forderung nach Erlass der Studiengebühren für die Internationalen Studierenden unterzeichnet: https://lastuve-bawue.de/offener-brief-an-ministerin-bauer-zwecks-erlass-der-studiengebuehren-fuer-nicht-eu-ewr-auslaenderinnen/#more-834
 
Am 24. Juni wurden Änderungen am Landeshochschulgesetz beschlossen. Der Änderungsantrag der SPD-Fraktion zur Aufhebung der Studiengebühren für internationale Studierende wurde jedoch erwartungsgemäß abgelehnt.

Ich bin internationale*r Student*in – an wen kann ich mich mit allen Fragen wenden?

Unsere internationalen Tutoren helfen dir gerne – du erreichst sie unter: international-asta@hmdk-stuttgart.de.

Ich habe das VVS-Studiticket erworben und kann wegen Corona keine ÖPNV nutzen; kann man die Nutzungsdauer vielleicht verlängern?

Der VVS hat mit DB und SSB vereinbaren können, dass bei Härtefällen eine individuelle Kulanz geübt wird. Die Studierenden sollen sich an das Abo-Center wenden, bei dem sie ihr StudiTicket gekauft haben. Ein Härtefall ist allerdings nicht, dass die Vorlesungen online durchgeführt werden. Ein Härtefall ist z. B. wenn ein Praxissemester ganz abgesagt wurde und der Studierende gar nicht in der Region Stuttgart wohnt oder wenn ein ausländischer Studierender nicht einreisen konnte.

VVS – N e u e r u n g e n z u m S t u d i t i c k e t :


Laufzeit Sommersemester verlängert – StudiTicket gültig bis 31. Oktober
Die Laufzeit des Sommersemester 2020 wird bei allen Studierendenangeboten und für alle Hochschulen einheitlich auf den 31. Oktober 2020 verlängert. Damit verlängert sich also die Gültigkeit für folgende Studierendenangebote bis zum 31. Oktober 2020:
§  Das StudiTicket
§  Das Anschluss-StudiTicket
§  Die Freizeitreglung mit dem Studierendenausweis (für Fahrten von Montag bis Freitag zwischen 18:00 und 05:00 Uhr des Folgetages sowie ganztägig am Wochenende und an Feiertagen)

Ab August VVS-StudiTicket mit flexiblem Gültigkeitsbeginn
Ab 1. August 2020 gilt generell ein flexibler Gültigkeitsbeginn bei StudiTicket und Anschluss-StudiTicket. Das bedeutet konkret, dass diese Tickets mit Gültigkeitsbeginn ab dem Ersten eines jeden Monats für eine Laufzeit von sechs Monaten gekauft werden können. Sie sind nicht mehr an die Semesterlaufzeit gebunden. Dazu folgende ergänzende Informationen:

 
§  Der Vorverkauf erfolgt weiterhin jeweils einen Monat vor Gültigkeitsbeginn der Tickets, wie bislang auch. Wenn Sie das Ticket also ab November nutzen möchten, müssen Sie es im Oktober kaufen.
§  Bei Online-StudiTickets ist der Kauf nur im jeweiligen Semester möglich, aufgrund der elektronischen Berechtigungs-Prüfung. Für den Onlinekauf wird eine Matrikelnummer benötigt.
Beispiel: Semesterdauer vom 01.10. bis 31.03. = Kauf mit Gültigkeitsbeginn 01.10., 01.11., 01.12., 01.01., 01.02., 01.03. (im Rahmen des Vorverkaufszeitraumes für jeweils zwei Monate).
§  Der erste Gültigkeitsmonat des Tickets kann von den Studierenden frei gewählt werden.
§  Das StudiTicket oder Anschluss-StudiTicket gilt ab dem ersten Gültigkeitsmonat für sechs Kalendermonate.
§  Die Berechtigung zum Kauf eines StudiTickets (gültiger Studierenden-Ausweis mit VVS-Aufdruck sowie Verbundpass bzw. polygoCard) oder Anschluss-StudiTickets ist beim Kauf in einer VVS-Verkaufsstelle weiterhin vorzulegen.
Diese Berechtigung muss mindestens für den ersten Gültigkeitsmonat des StudiTickets oder Anschluss-StudiTicket gültig sein.

In den Sommerferien gelten VVS-Abos in ganz Baden-Württemberg
Während der Sommerferien dürfen alle VVS-Dauerkunden und -kundinnen vom 30. Juli bis 13. September 2020 den Nahverkehr in ganz Baden-Württemberg nutzen, ohne ein extra Ticket kaufen zu müssen. Von früh bis spät, egal wie oft. Das gilt auch für Inhaber*innen eines StudiTickets oder Anschluss-StudiTickets. Voraussetzung ist, dass das Ticket zwischen dem 30. Juli und 13. September 2020 gültig ist. Mehr Infos: www.vvs.de/abo-sommer/

Wie sieht es mit meinem BAföG aus?

Informationen zu Bafög bei den FAQs vom Studierendenwerk: https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/ueber-uns/aktuelles/nachricht/studienfinanzierung-bafoeg-und-corona/
 
Am 24. Juni wurden einige Änderungen des Landeshochschulgesetzes beschlossen, insbesondere die Einführung der „individuellen Regelstudienzeit“: https://astahmdkstuttgart.files.wordpress.com/2020/06/070_pm_regelstudienzeit.pdf . Ziel dieser Regelung ist es, Benachteiligungen beim BAföG-Bezug durch die Corona-Pandemie zu vermeiden. Mit der neuen Regelung wird das Rechtsinstitut der „individuellen Regelstudienzeit“ mit der Folge entsprechend verlängerter Förderungshöchstdauern für BAföG-geförderte Studierende eingeführt und dafür singulär und punktuell nutzbar gemacht.

Wo bekomme ich Hilfe bei Problemen, die Wohnung und Jobs/Studiumsfinanzierung oder psychische Gesundheit betreffen?

Das Studierendenwerk Stuttgart kann in vielen Dingen professionell helfen:
https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/
https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/beratung/sozialberatung/notfonds/
https://www.studierendenwerk-stuttgart.de/beratung/psychotherapeutische-beratung/

Abstandsregel:

Zu anderen Personen ist, wo immer möglich, ein Mindestabstand von möglichst 2 Metern, mindestens aber 1,5 Metern einzuhalten.

20-Personen-Regel:

Veranstaltungen, Ansammlungen und sonstige Zusammenkünfte von jeweils mehr als 20 Personen sind verboten.

Tut der AStA was?

Ja, wir stehen in Kontakt mit der Hochschulleitung sowie Dozent*innen und Studierenden, um Nothilfefonds und ähnliches schnell möglich zu machen. Außerdem unterzeichnen wir fleißig offene Briefe und Petitionen:
https://lastuve-bawue.de/offener-brief-der-studierendenschaften-der-musikhochschulen-zur-aktuellen-studiensituation/
https://lastuve-bawue.de/offener-brief-an-ministerin-bauer-zwecks-erlass-der-studiengebuehren-fuer-nicht-eu-ewr-auslaenderinnen/#more-834
https://solidarsemester.de.

Meine Frage wurde hier nicht beantwortet – wie erreiche ich meinen Lieblings-AStA?

Wir freuen uns auf deine Mail an asta@hmdk-stuttgart.de oder deinen Besuch in unserer Online-Sprechstunde.

Dein AStA aus dem Homeoffice im Sommersemester 2020: Thomas Topalis, Mona Primke, Philipp Hänisch, Franziska Gschlecht, Simon Fallert, Johanna Ehlers.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten